zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
KKG3358 RGB

Kurt Kohler wird Betriebsdirektor

12. Dezember 2002 00:00

Zurück zur Übersicht

Der Verwaltungsrat der Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG hat Kurt Kohler zum Nachfolger von Peter H. Hirt gewählt. Kurt Kohler übernimmt seine neue Funktion als Betriebsdirektor am 1. Januar 2003. Zum Stellvertreter wurde Dr. Guido Meier ernannt.

Der 58-jährige diplomierte ETH-Elektroingenieur Kurt Kohler wohnt in Gretzenbach (SO). Er ist seit 1974 im KKG tätig, wo er die Ausbildung zum Pikettingenieur durchlief. Seit 1986 führt er die Abteilung Betrieb mit den Ressorts Betriebsführung, Ausbildung, Sonderaufgaben und Sicherung. 2000 wurde er zum stellvertretenden Betriebsdirektor ernannt. Der 55-jährige in Niedergösgen (SO) wohnhafte promovierte Physiker Guido Meier ist seit 1977 im KKG tätig. Seit 1987 leitet er das Ressort Nukleartechnik, das insbesondere für die Brennstoffauslegung, die Brennelementeinsatzplanung und die Kernüberwachung zuständig ist. Der bisherige Betriebsdirektor Peter H. Hirt tritt auf Anfang 2003 zur Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel) über. Am 1. April 2003 übernimmt er die Geschäftseinheit Thermische Produktion der Atel und damit die Geschäftsleitung des KKG.