vers la page d'accueil vers la navigation principale vers le contenu principal vers le formulaire de contact vers le formulaire de recherche
KKG3358 RGB

Planmässige Revision im Kernkraftwerk Gösgen

6. Juni 1997 00:00

Retour à l'aperçu

Am Samstag, den 7. Juni 1997 wird das Kernkraftwerk Gösgen für Revisionsarbeiten und den alljährlichen Brennelementwechsel planmässig abgestellt werden. Der 18. Betriebszyklus geht damit nach 340 Tagen zu Ende. Während der Jahresrevision werden 40 der insgesamt 177 Brennelemente ersetzt sowie umfangreiche Kontroll- und Unterhaltsarbeiten vorgenommen. Neben 32 neuen Uran-Brennelementen werden im Kernkraftwerk Gösgen dieses Jahr erstmals 8 plutoniumhaltige Mischoxid Brennelemente eingesetzt werden. Damit schliesst sich auch in Gösgen der Brennstoffkreislauf nach dem international bewährten Recycling Prinzip. Bei der Wiederaufarbeitung von abgebrannten Brennelementen wurde Plutonium zurückgewonnen das nun erneut für die Energiegewinnung genutzt werden kann. Die von aussen sichtbaren Unterhaltsarbeiten am Reaktorgebäude sind schon seit einigen Wochen im Gange. Im 18. Zyklus wurden im Kernkraftwerk Gösgen einmal mehr unterbruchslos 7865 Mio. kWh oder rund 16 Prozent des schweizerischen Strombedarfs produziert. Das Kernkraftwerk Gösgen wird die Stromproduktion voraussichtlich Ende Monat wieder aufnehmen.