vers la page d'accueil vers la navigation principale vers le contenu principal vers le formulaire de contact vers le formulaire de recherche
KKG3358 RGB

Kostenstudie 2016: Betreiber der Kernanlagen erheben Beschwerde gegen Kostenverfügung des Uvek

9. Mai 2018 08:59

Retour à l'aperçu

Betreiberbeschwerde

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) hat die voraussichtlichen Kosten für die Stilllegung der Kernanlagen und Entsorgung der radioaktiven Abfälle um 1,1 Mrd. Franken höher verfügt als von der Verwaltungskommission des Stilllegungsfonds für Kernanlagen und Entsorgungsfonds für Kernkraftwerke (Stenfo) beantragt. Die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG hat zusammen mit allen Betreibern der Schweizer Kernanlagen dagegen Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht erhoben.

 

Siehe Medienmitteilung von swissnuclear "Betreiber der Kernanlagen erheben Beschwerde gegen Kostenverfügung des Uvek" vom 9.5.18.

Für Auskünfte: Geschäftsstelle swissnuclear, Tel. 062 205 20 10, medien@swissnuclear.ch