Heute wurde kurz nach 9.00 Uhr eine Turbinenschnellabschaltung ausgelöst. Die Turbogeneratorgruppe befindet sich im Maschinenhaus im konventionellen Teil der Anlage. Die Reaktorleistung wurde in der Folge auf 15 Prozent reduziert. Die Turbinenschnellabschaltung führte zu einem Produktionsunterbruch. Als Ursache für die Abschaltung wurden fehlerhafte Signale der Schwingungsüberwachung identifiziert. Es wurden Massnahmen realisiert, damit der Fehler nicht mehr auftreten kann. Die Anlage wurde daraufhin wieder hochgefahren und um 16.19 Uhr mit dem Netz synchronisiert. Der Produktionsausfall betrug insgesamt 7 Stunden.
Visites

Visites

Venez nous visiter et faites-vous votre propre opinion!

Lire plus »
Offre d'emploi

Offre d'emploi

Anlagenplaner (m/w)


Ausbildung zum Reaktoroperateur


Lire plus »