zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
KKG3358 RGB

Betriebsunterbruch im Kernkraftwerk Gösgen

22. Januar 2001 00:00

Zurück zur Übersicht

Das Kernkraftwerk Gösgen wird heute Morgen geplant abgestellt.

Am Morgen, kurz nach 8 Uhr, war an einer kleinen Entwässerungsleitung des Frischdampfsystems aus noch unbekannten Gründen nichtradioaktiver Wasserdampf ausgetreten. Die undichte Stelle befindet sich im Maschinenhaus, im konventionellen Teil der Anlage. Weil die betroffene Leitung nicht abgesperrt werden kann, wird die Anlage bis 10.30 Uhr langsam abgefahren. Das Frischdampfsystem wird anschliessend für die Befundaufnahme und die Reparatur abgekühlt. Alle Systeme arbeiten normal. Die Anlage befindet sich auslegungsgemäss in einem sicheren Zustand. Das Vorkommnis hat keine Auswirkungen auf die Umwelt.