Ein weiterer Beitrag zur Kaminabgabe ergibt sich aus dem Betrieb des Abgassystems. Die Spaltprodukte diffundieren durch die Hüllrohre der Brennelemente in das Reaktorkühlmittel. Durch Ausgasung in den verschiedenen Behältern gelangen die Spaltgase schliesslich ins Abgassystem. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die Edelgase Xenon und Krypton. Eine wirkungsvolle Entfernung dieser Gase kann mit dem Kühlmittelentgasungssystem erzielt werden. Durch Verdampfung und anschliessende Kondensation des Kühlmittels werden die Gase ausgetrieben und in das Abgassystem geleitet.

Der Abgaskompressor des Abgassystems wälzt ständig einen Spülgasstrom um. Ein Teilstrom des Spülgasstromes wird über eine Verzögerungsstrecke aus Aktivkohle geleitet. Alle Edelgase werden in der Verzögerungsstrecke so lange zurückgehalten, bis die Aktivität weitgehend abgeklungen ist.

Medienmitteilung

Jahresrückblick

9.2.2017 17:34

Betriebsverlauf

Das Kernkraftwerk Gösgen (KKG) produzierte 2016 netto 8,23 Milliarden kWh

...

mehr »
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Elektromechaniker / Elektromonteur (m/w)
Detail

Konstrukteur Maschinentechnik (m/w)
Detail

Leiter Abteilung Kernbrennstoff (m/w)
Detail

Elektromonteur / Elektroinstallateur (m/w)
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer