Kostenstudie 2016: Betreiber der Kernanlagen erheben Beschwerde gegen Kostenverfügung des Uvek

09. Mai 2018 08:59

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) hat die voraussichtlichen Kosten für die Stilllegung der Kernanlagen und Entsorgung der radioaktiven Abfälle um 1,1 Mrd. Franken höher verfügt als von der Verwaltungskommission des Stilllegungsfonds für Kernanlagen und Entsorgungsfonds für Kernkraftwerke (Stenfo) beantragt. Die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG hat zusammen mit allen Betreibern der Schweizer Kernanlagen dagegen Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht erhoben.

 

Siehe Medienmitteilung von swissnuclear "Betreiber der Kernanlagen erheben Beschwerde gegen Kostenverfügung des Uvek" vom 9.5.18.

Für Auskünfte: Geschäftsstelle swissnuclear, Tel. 062 205 20 10, medien@swissnuclear.ch

Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Mitarbeiter Betrieb Chemie- und Entsorgungssysteme (m/w)
Detail

Ressortleiter Chemie (m/w)
Detail

Fachingenieur / Systemverantwortlichen (m/w)
Detail

Ausbildung zum Reaktoroperateur
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer/Datenschutz