Die drei Dampferzeuger übertragen die Wärme des Reaktorkühlmittels an den Wasser- Dampf-Kreislauf. Als stehende U-Rohr- Wärmetauscher erzeugen sie aus Speisewasser Frischdampf zum Antrieb des Turbogenerators. Über Eintritts- und Austrittsstutzen ist die Sammelkammer mit den Hauptkühlmittelleitungen des Reaktorkühlsystems verbunden. Aus der Sammelkammer strömt das Reaktorkühlmittel unter Wärmeabgabe durch die U-Rohre zur Austrittskammer, von wo aus es der Hauptkühlmittelpumpe zugeleitet wird. Das vielfach abgestützte U-Rohr-Bündel aus besonders korrosionsbeständigem Werkstoff ist im Rohrboden der Dampferzeuger eingewalzt und verschweisst.

Das eintretende Speisewasser strömt im Naturumlauf zwischen Behälterwand und einem das Rohrbündel umgebenden Führungsmantel abwärts und steigt dann nach der Wärmeübernahme unter Dampfbildung wieder nach oben. Im Dampfdom über dem Rohrboden wird mithilfe des Grob- und Feinabscheiders die Restdampfnässe abgeschieden, bevor der getrocknete Dampf über den Austrittsstutzen abgeleitet wird.

 
Medienmitteilung

Geschäftsbericht 2016

19.4.2017 06:54

Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG publiziert Geschäftsbericht 2016.
Stephan Döhler tritt nicht zur

...

mehr »
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Lehrstellen 2017
Detail

Elektromechaniker (m/w)
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer