Heute beobachteten einige Anwohner in der Umgebung des KKG, wie Schaumfetzen aus dem Kühlturm ausgetragen wurden. Dies führte zu vereinzelten Nachfragen.
 
Gemäss den Auflagen eines Regierungsratsbeschlusses des Kantons Solothurn aus dem Jahre 1978 muss das Kühlwasser hinreichend entkeimt werden. Dies geschieht seit der Inbetriebnahme des KKG mittels regelmässiger Beimischung von Javelwasser.
 
Diese Massnahme minimiert die Bildung von Algen und Biofilm im Kühlturm. Dabei kommt es erwartungsgemäss zu Schaumbildung. Einzelne Schaumfetzen können je nach Witterung über die Kühlturmkrone ausgetragen werden.
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Stv. Leiter Praktischer Strahlenschutz (m/w)
Detail

Applikationsmanager (m/w)
Detail

Spezialist Ereignisauswertung (m/w)
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer