Am 10. Oktober überschritt das KKG die Produktionsmarke von 250 Terawattstunden. Diese kumulierte elektrische Nettoenergieerzeugung seit der kommerziellen Betriebsaufnahme im November 1979 entspricht dem Vierfachen des gegenwärtigen Jahresstromverbrauchs der Schweiz.
 
Weltweit gibt es gemäss IAEA-Statistik (2013) weniger als 20 Anlagen, welche einen solchen Versorgungsbeitrag geleistet haben. Dazu gehören vor allem Kernkraftwerke mit grösserer Leistung zwischen 1200 und 1400 Megawatt.
 
Der überdurchschnittliche Produktionswert, den das KKG in den 34 Betriebsjahren erreicht hat, ist ein Ergebnis der hohen Zuverlässigkeit des Anlagenbetriebs sowie der stetigen Modernisierung des Kraftwerks. 
 
Seit der kommerziellen Betriebsaufnahme konnte das KKG die Jahresproduktion um rund 2 Milliarden kWh auf mittlerweile 8 Milliarden kWh steigern, was dem Stromkonsum von über einer Million Menschen, also etwa aller Einwohner des Kantons Zürich, entspricht.
 
Die Betriebs- und Sicherheitseigenschaften wurden kontinuierlich durch kleinere und grössere Anlagenänderungen, durch eine effizientere Bewirtschaftung des Brennstoffes und kürzere Stillstandzeiten verbessert. Allein die Erneuerung der Turbogeneratorgruppe, die in der Jahresrevision 2013 erfolgte, wird zu einer jährlichen Mehrproduktion von etwa 200 Millionen Kilowattstunden führen. Dies entspricht dem Produktionsumfang eines mittelgrossen Schweizer Flusskraftwerks.
   

1 Terawattstunde (TWh) = 1000 Gigawattstunden (GWh) = 1 000 000 Megawattstunden (MWh) = 1 000 000 000 (1 Milliarde) Kilowattstunden (kWh).
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Elektromechaniker / Elektromonteur (m/w)
Detail

Konstrukteur Maschinentechnik (m/w)
Detail

Leiter Abteilung Kernbrennstoff (m/w)
Detail

Elektromonteur / Elektroinstallateur (m/w)
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer