Am 6. Juni wurde das Kraftwerk für die Jahresrevision und den Brennelementwechsel abgestellt. Die Anlage produzierte bis zum geplanten Produktionsunterbruch im planmässigen Streckbetrieb.Im Verlauf der Jahresrevision wurden 36 der insgesamt 177 Brennelemente durch neue Brennelemente ersetzt. Der Reaktorkern enthält im neuen Betriebszyklus 4 Uran-, 125 WAU- und 48 MOX-Brennelemente.

Zu den Schwerpunkten der Revision gehörten umfangreiche Zustandsprüfungen am Reaktorkühlkreislauf und am konventionellen Wasser-Dampf-Kreislauf, insbesondere am Druckhalter und an einem Dampferzeuger. Eine Dichtheitsprüfung des Sicherheitsbehälters wurde vorgenommen. Zur Sicherstellung des langfristigen, sicheren Kraftwerksbetriebs wurden verschiedene Komponenten ersetzt, unter anderem ein Niederdruckvorwärmer im Maschinenhaus und Teile der Einbauten im Kühlturm.

Am 26. Juni 2009 nahm das Kernkraftwerk Gösgen die Stromproduktion wieder auf und erreichte am 28. Juni 2009 100% Leistung.

Bruttoerzeugung 209'629 MWh, Nettoerzeugung 192'827 MWh, Minderstromproduktion infolge Abgabe von Dampf an die benachbarte Kartonfabrik 999 MWh.
 
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Guides de visiteurs, à temps partiel (h/f)
Detail

Ausbildung zum Reaktoroperateur / Dipl. Techniker HF, Fachrichtung Grossanlagenbetrieb (W/M)
Detail

Lehrstellen 2017
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer