Die Anlage produzierte im  Juni 2011 ohne Unterbruch im Streckbetrieb bis zum geplanten Abfahrdatum zur Jahresrevision. Die Anlage wurde am 4. Juni 2010 für die Jahresrevision und den Brennelementwechsel abgestellt.  
Im Verlauf der Jahresrevision wurden 40 der insgesamt 177 Brennelemente durch neue Brennelemente ersetzt.  
Zu den Schwerpunkten der Revision gehörten zahlreiche wiederkehrende Prüfungen und Instandhaltungsarbeiten an bau-, maschinen-, elektro- und leittechnischen Systemen und Komponenten. Zu den Schwerpunkten der Revision gehörten der Austausch der Dichtungsgehäuse aller drei Hauptkühlmittelpumpen, der Austausch von Heizelementen am Druckhalter, Reparaturarbeiten an einem Druckspeicher sowie der Ersatz des Turbinenreglers. Zusätzlich wurden im Hinblick auf den für 2013 geplanten Austausch der Niederdruckturbinen Vorbereitungsarbeiten ausgeführt.
Am 30. Juni 2010 nahm das Kernkraftwerk Gösgen die Stromproduktion wieder auf und erreichte bis Mitternacht (Monatsende) eine Leistung von 536 MW.

Die Zahlen für den Juni 2011: Bruttoerzeugung 76'604 MWh, Nettoerzeugung 67'283 MWh, Minderstromproduktion infolge Abgabe von Dampf an benachbarte Kartonfabriken 414 MWh.
 
 
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Guides de visiteurs, à temps partiel (h/f)
Detail

Ausbildung zum Reaktoroperateur / Dipl. Techniker HF, Fachrichtung Grossanlagenbetrieb (W/M)
Detail

Lehrstellen 2017
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer