Seit dem 1. Januar 2010 ist die Strahlenwehr im Kanton Solothurn neu organisiert. Bei einem Ereignis mit radioaktiven Stoffen unterstützt neu die Betriebsfeuerwehr des Kernkraftwerkes Gösgen (KKG) die örtlich zuständigen Feuerwehren. Bisher waren im Kanton Solothurn fünf Strahlenwehrstützpunkte für diese Aufgabe zuständig.
 
Das Amt für Umwelt als kantonale Fachstelle für den Schadendienst, die Solothurnische Gebäudeversicherung und das KKG haben die Details der Zusammenarbeit in einem Vertrag festgehalten. Ausschlaggebend für diese Neuorganisation war insbesondere die Tatsache, dass das KKG über professionell ausgebildetes Personal verfügt, das sich täglich mit Fragen des Strahlenschutzes auseinandersetzt.
 
Am 8. Januar wurde im Rahmen einer kleinen Feier das neue Einsatzfahrzeug an die KKG-Betriebsfeuerwehr übergeben.
 
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Elektroniker/Automatiker (m/w)
Detail

Bereichsleiter Tiefbau / Leiter Projekte Bautechnik (m/w)
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer