14. August 2013: Die Dichtölleckage im Generator wurde lokalisiert, Reparaturarbeiten sind im Gange.

Nachdem der Generator am 8. August vom Netz genommen worden war (siehe Mitteilung vom 8. August 2013), wurde er von Spezialisten der Herstellerfirma inspiziert. Dabei konnte eine Leckagestelle an einer Dichtölzulaufleitung im Inneren des Generators lokalisiert werden. Die defekte Rohrleitung wurde ausgebaut und labortechnisch untersucht. Als Ursache für den Schaden an der Rohrleitung bestätigte der Hersteller einen durch Schwingungen verursachten Riss an der betroffenen Leitung.  Auch die restlichen Rohrleitungen des Dichtölsystems wurden einer Überprüfung unterzogen. Die turbinenseitigen Dichtölleitungen, wo der Schaden aufgetreten war, werden vollständig ersetzt und eine Abstützung wird eingebaut, welche Vibrationen in Zukunft verhindert. Für die erregerseitigen Leitungen des Dichtölsystems besteht bereits eine solche Abstützung. Die Reparaturarbeiten am Generator werden voraussichtlich bis Mitte nächster Woche dauern. Danach wird das Kraftwerk wieder in Betrieb genommen.
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Assistentin PSÜ 100 % (Periodische Sicherheitsüberprüfung)
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer