Betriebsverlauf

Die Anlage produzierte bis am 3. Juni 2006 im planmässigen Streckbetrieb. Am 3. Juni wurde das Kraftwerk für die Jahresrevision und den Brennelementwechsel abgestellt. Im 27. Betriebszyklus produzierte das KKG brutto 8391 Millionen kWh. Die Arbeitsausnutzung betrug bei einer Nennleistung von 1020 MW 101,6 Prozent.Im Verlauf der Jahresrevision  wurden 52 der insgesamt 177 Brennelemente durch 24 neue Elemente aus wiederaufgearbeitetem Uran und 28 neue Mischoxid-Elemente ersetzt.Zu den Schwerpunkten der Jahresrevision zählten umfangreiche Prüfungen am Reaktorkühlkreislauf und am Wasser-Dampf-Kreislauf sowie die Grossrevision einer Niederdruckturbine. Ein Teil der elektrischen Schutzeinrichtungen der Hochspannungsanlagen wurde erneuert und die Erregermaschine des Generators ersetzt. Die zahlreichen Prüfungen bestätigten den guten Zustand der Anlage.Am 25. Juni nahm das Kernkraftwerk Gösgen die Stromproduktion wieder auf.  Am 27. Juni wurde die Leistung reduziert und der Generator für rund zwei Stunden vom Netz getrennt, um eine Fehlfunktion des Erregers zu beheben.

Brennstofftransport
Im Juni wurde ein Brennelement-Transportbehälter mit abgebrannten Brennelementen per Bahn zur Wiederaufarbeitungsanlage der COGEMA in La Hague transportiert.


Ausbildung
Im Juni 2006 bestanden sieben Mitarbeiter die Lizenprüfung zum Reaktoroperateur der Stufe B.
 
Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Lehrstellen 2017
Detail

Elektromechaniker (m/w)
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer