Die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG hat in Olten ihre 45. ordentliche Generalversammlung abgehalten.

 

Karin Rykart, Michael Baumer und Alexander Puhrer wurden als neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt.

 

Die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG (KKG) hat am 5. Juni 2018 in Olten die 45. ordentliche Generalversammlung abgehalten. Die Aktionäre genehmigten den Lagebericht und die Jahresrechnung 2017. Zudem entlastete die Generalversammlung die Mitglieder des Verwaltungsrats und stimmte der beantragten Statutenänderung zu. Mit dieser Statutenänderung wird der Artikel 2 über den Zweck der Gesellschaft präzisiert. Einerseits werden die etablierten Tätigkeiten, wie die Abgabe von Prozessdampf an Industriekunden, in den Statuten neben der Stromproduktion besser abgebildet. Anderseits soll die Grundlage geschaffen werden, allenfalls neue Geschäftsfelder – beispielsweise die Isotopenproduktion – erschliessen zu können.

Die bisherigen Verwaltungsratsmitglieder Claudia Nielsen, Andres Türler und Christian Wanner kandidierten nicht mehr für die Amtsperiode 2018 bis 2021. Als neue Mitglieder des Verwaltungsrats wählte die Generalversammlung Karin Rykart, Vorsteherin Sicherheitsdepartement der Stadt Zürich, Michael Baumer, Vorsteher Departement der Industriellen Betriebe der Stadt Zürich, sowie Alexander Puhrer, Head Nuclear Assets der Alpiq AG.

 

Weitere Informationen: www.kkg.ch

 

Medienkontakt für Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG:

Alpiq Holding AG

Communications & Public Affairs

Guido Lichtensteiger

Telefon: +41 62 286 71 10

E-Mail: medien@alpiq.com

 

Werkbesuche

Werkbesuche

Kommen Sie uns besuchen, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

mehr »
Offene Stellen

Offene Stellen

Leiter Ressort Planung und Projekte (m/w)
Detail

Ressortleiter Chemie (m/w)
Detail

Ausbildung zum Reaktoroperateur
Detail

mehr »
© Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG /Sitemap/Impressum/Disclaimer/Datenschutz